Kochen kucken ohne Ende – die neuen Küchenfernsehformate

Posted on | April 10, 2009 | 7 Comments

England Du hast es besser. Das Gerücht, unsere britischen Nachbarn könnten nicht kochen, hielt sich so hartnäckig, dass TV Star-Küchenchef Jamie Oliver eigens ein Ministry of Food gründete um seinen Landsleuten das Kochen beizubringen. Dass es auch bei den Deutschen küchentechnische Defizite geben könnte, vermutet die Wochenzeitschrift Stern und schickt Bert Gamerschlag.

dlk_logo_500_500

Der Leiter des kulinarischen Ressorts ist angetreten, zunächst seiner Bankberaterin, und nebenbei der Nation das Kochen beizubringen. „Deutschland lernt kochen“ heißt die eben angelaufene Video-Kochschule auf stern.de. In der ersten Folge bringt Gamerschlag, in leicht altväterlichem Ton und sichtbar ungeduldig, nicht nur die Zwiebeln für die Frikadellen zum schwitzen. Jede Woche soll es eine neue Folge geben, für den 15. April ist „die peppigste Tomatensauce“ angedroht.

Deutschland lernt kochen/stern.de

0

Und während beim Stern noch gelehrt wird, vertraut TV Gusto auf die vorhandenen Kenntnisse passionierter Hobbyköche. Unter dem Namen „Deutschland kocht 2009“ sucht der Fernsehsender die besten Hobbyköche Deutschlands, zu gewinnen gibt es eine eigene Kochshow. Ob das den Kochshow-Markt belebt bleibt abzuwarten, zunächst beleben die potentiellen Anwärter auf jeden Fall schon mal die sendereigene BonGusto-Community mit ihrer Bewerbung.

sara

Sarah Wiener kümmert sich bereits seit vergangener Woche um die kulinarische Früherziehung von zwölf Kindern. Auf einem Landsitz in der Provençe verbringen die Kids ihre Sommerferien mit der TV Köchin und lernen neben dem Kochen auch das Basiswissen um eine gesunde Ernährung. Für Aufregung sorgte schon im Vorfeld die Tatsache, dass Frau Wiener ihren Erziehungsauftrag ganzheitlich wahrnahm und die Kinder auch in eine Kaninchenschlachtung mit einbezog (“Ich will die Kinder nicht traumatisieren, aber sie sollen sich bewusst sein, dass ihr Essen gelebt hat”).
„Sarah und die Küchenkinder“ läuft auf ARTE bis zum 17.April, Montags-Freitags, immer um 20:15 Uhr, die umstrittene Schlachtung wird am 14.April ausgestrahlt.

Sahra und die Küchenkinder/arte.tv

3428046829_4c505a0acf

Nicht zuletzt kehrt auch Tim Mälzer mit eigener TV Show zurück und zwar in der ARD. Bodenständiger soll es in Mälzers TV Küche zugehen und etwas ruhiger als gewohnt, bei der Ablösung Alfred Bioleks. Bereits Ostersonntag, 12. April, um 17.15 Uhr blicken die beiden beim “Kochgipfel mit Alfred Biolek” auf 50 Jahre Kochen im deutschen Fernsehen zurück.
“Tim Mälzer kocht!” startet dann regulär am 18. April und wird jeweils sonnabends um 15.30 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

Tim Mälzer kocht/Hinter den Kulissen der neuen ARD Show

Comments

Facebook comments:

7 Responses to “Kochen kucken ohne Ende – die neuen Küchenfernsehformate”

  1. 22andabeer
    April 14th, 2009 @ 12:06

    Sehen kann man den Mälzer hier, falls man das im Fernsehen verpasst hat. Guck ich komisch oder ist das alles mit Weichzeichner aufgenommen?

    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/2147342

  2. Herr Paulsen
    April 14th, 2009 @ 20:22

    Großartig, danke, ich hatte das wegen der Gutwetterlage verpasst. Ich war auf Sylt und musste dort feststellen, dass ich mir ein Abendessen bei Johannes King schlicht (noch) nicht leisten kann und dass, wenn alle Porsche fahren, ein uralter, feuerroter Golf “Bon Jovi” mit Anhängerkupplung (Agrar-Haken), flächendeckenden Rostschäden und abgefahrenem Vorderlicht, zum bewunderten Blickfang wird (Once again we took Kampen by storm!).

  3. 22andabeer
    April 15th, 2009 @ 06:11

    Wer braucht da schon noch die Touareg Sonderedition “Sansibar”?

    Schön dass ihr heil wieder angekommen seid!

  4. 22andabeer
    April 19th, 2009 @ 12:05

    Hier ein update:

    So jetzt war Mälzer auch ohne Biolek dran. Ergebnis: eher mau.

    http://www.dwdl.de/article/story_20603,00.html

    Wenn man bedenkt dass sicher einige Zuschauer nur erstmal wegen Neugierde zuschauten wird das wohl kaum noch zunehmen, denn alles in allem war es doch recht langweilig..

    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/2194832

  5. Herr Paulsen
    April 20th, 2009 @ 07:21

    Ich fand diese “neue Ruhe” ohne Schischi und Show sehr angenehm. Ob man damit die Jugend in die ARD holt bleibt abzuwarten. Beide Sendungen fanden zudem bei deutschlandweit strahlendem Sonnenschein statt, ich denke auch das gilt es bei der Quotenanalyse zu beachten.

  6. 22andabeer
    April 20th, 2009 @ 08:14

    OK, den Wetter-Nachteil sehe ich ein, frage mich natürlich wie eine Sendung, die erstmal mit 30 Folgen angesetzt ist, dann über den Sommer mehr Zuschauer holen soll. Schließlich ist zwischen Mai und September das Wetter zumindest potentiell gut bis sehr gut. Ich kann mir nicht vorstellen dass die ARD-Leute zufrieden sein werden wenn nur eine Million zugucken weil es gerade bundesweit schüttet.

    Deutlich im Gegensatz zu “schmeckt nicht gibt’s nicht” ist aber der höhere Produktionsstandard zu erkennen. Da hatte man weniger Zeit wegen der täglichen Sendefrequenz. Die Zwischenspieler, Kamerafahrten und Schnitte lassen auf ein höheres Budget schließen.

    Bleibt nur noch eine Frage: Wieviel Basic braucht das Land? Die Zuschauer die sozusagen mit Tim kochen gelernt haben (und die Demografik will sich die ARD ja auch holen, oder?) sollten doch schon an Bratkartoffeln vorbei sein. Ein kleiner Dreh oder Alternative wäre wünschenswert gewesen.

  7. Herr Paulsen
    April 20th, 2009 @ 08:53

    Verstehe. Ich glaube sowieso, dass Kochshows im TV nur bedingt geeignet sind das Kochen zu lehren, allenfalls durch begleitende Lektüre, oder durch späteres Einstellen der Sendungen ins Internet. Die Erstausstrahlung kann allenfalls Apetit machen oder Anregungen geben und da ist Basic ab einem gewissen Kenntnissstand tatsächlich nicht mehr soo spannend und kleine Schlenker für Fortgeschrittene wären wünschenswert. (Ich servier zu meinem Wiener Schnitzel z.B. gerne in Olivenöl knusprig gebratene Kapern, das Rezept ist von meinem mallorquinischen Freund Edi und ein echter Knaller!)

Leave a Reply





  • Nutriculinary bei:

  • Kategorien

  • Sternekocher rund 150 px
    Köstlich & Konsorten