Tilt/Shift-Anwendung für Food-Fotos am Beispiel Ceasars Salad Spezial

Posted on | Dezember 29, 2010 | 9 Comments

Bad Gastein / tiltshiftmaker

Tilt/Shift, die fotografische Miniaturisierung von Panorama- Stadt- und Landschaftsaufnahmen erfordert für gewöhnlich spezielle Kameraobjektive und aufwendige Bildbearbeitungsprogramme. Der Miniaturisierungseffekt entsteht dabei hauptsächlich durch einen extremen Unschärfebereich, oben am Beispiel einer Stadtansicht von Bad Gastein dargestellt. Märklinland.

In der F.A.S Ausgabe vom vergangenen Sonntag stellte Jochen Reinecke die Webseite tiltshiftmaker vor, hier können bereits bestehende Fotos ganz einfach hochgeladen und unkompliziert ins Tilt/Shift Format gebracht werden, das Ganze ist kostenfrei.

Nachem ich Bad Gastein verkleinert hatte, war ich neugierig, wie wohl Food-Fotoaufnahmen im Tilt/Shift Verfahren wirken und habe meine Ceasars Salad-Variation hochgeladen:

Cesars Salad

Ein bisschen an den fünf Schiebereglern rumgedreht, Unschärfe gesetzt, ordentlich Farbe kommt automatisch ins Spiel und nach wenigen Sekunden hatte ich dieses Ergebnis:

Cesars salad / tiltshiftmaker

Lediglich die zart sichtbaren Bearbeitungsstreifen, die quer durchs Bild laufen, stören. Ansonsten macht das Gratisprogamm auch kulinarisch durchaus Sinn finde ich. In jedem Fall ein hübsches Spielzeug:

www.tiltshiftmaker.com/

Und für alle die jetzt Appetit bekommen haben, hier noch das Rezept:

“Ceasars Salad“-Spezial mit Hähnchenschnitzeln, gebratenen Äpfeln und Zwiebeln

Zutaten:

125 g Sahnejoghurt
50 g Parmesan
1 kleine Knoblauchzehe
1-2 Tl Essig
5 El Olivenöl
Salz
Pfeffer
1 Römersalat oder 2 Römersalatherzen
1 Hähnchenbrustfilet
1 kleine, rote Zwiebel
1 kleiner, roter Apfel
20 g Kapern
1 kleines Baguette

Joghurt mit 30 g geriebenem Parmesan, dem fein gewürfelten Knoblauch, Essig und 2 El Olivenöl glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Salat in mundgerechte Stücke schneiden, waschen und trocken schleudern.

Hähnchenbrustfilet schräg in flache Mini-Schnitzel schneiden. Die Zwiebel in Ringe schneiden. Apfel mit einem Apfelausstecher entkernen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
3 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Hähnchenschnitzel darin 4-6 Minuten goldbraun braten. Äpfel, Zwiebeln und die abgetropften Kapern zugeben und weiter 3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Baguette in Scheiben schneiden auf ein Blech mit Backpapier legen und im heißen Ofen unter dem Grill (Stufe 2) oder bei Ober- und Unterhitze (220 Grad), auf der mittleren Schiene leicht goldbraun anrösten. (Das geht bei machen Ofenmodellen sehr schnell, darum am besten dabei bleiben, so kann nichts verbrennen)

Salat auf Tellern anrichten, leicht salzen und pfeffern. Die Hähnchen-Apfel-Zwiebelpfanne auf dem Salat verteilen, alles mit dem Dressing beträufeln und mit dem übrigen Parmesan bestreuen. Mit Röstbrot servieren.

Comments

Facebook comments:

9 Responses to “Tilt/Shift-Anwendung für Food-Fotos am Beispiel Ceasars Salad Spezial”

  1. BerlinKitchen
    Dezember 29th, 2010 @ 11:25

    Findest Du???! Ich finde die Unterschiede sind minimal UND das Orginal-Photo ist sogar noch besser.

    Guck Dir hier mal das 2. Photo von Ch. Pichon Lalande an, das sieht doch aus wie “Spielzeugeisenbahn”.

    http://www.weinkaiser.de/?p=2216

    Grüße aus der Hauptstadt,
    Martin

  2. Herr Paulsen
    Dezember 29th, 2010 @ 12:19

    Dann dank ich mal fürs Original-Foto loben, Martin!

  3. Karsten
    Dezember 29th, 2010 @ 13:40

    Auf mich wirkt das erste Bild natürlicher. Im zweiten sind Teilbereich mit mehr Licht herausgehoben. Es wirkt dadurch stellenweise intensiver.
    Ob ich es besser finde, weiß ich nicht.

  4. Arthurs Tochter
    Dezember 30th, 2010 @ 08:02

    ich find´s witzig. Und da meine Bilder eh nie richtig was werden, ist das das ideale Spielzeug für mich. Danke für den Tip!

  5. Herr Paulsen
    Dezember 30th, 2010 @ 08:41

    Eine kleine Spielerei macht allemal Spaß, bin gespannt auf andere tilt/shift Food Fotos!

  6. Lillebi
    Januar 2nd, 2011 @ 23:29

    Mir gefällt die Beleuchtung vom bearbeiteten Foto einen Tick besser, aber die Streifen empfinde ich schon ziemlich störend.

    Der Salat sieht jedoch auf beiden Bildern köstlich aus. Der muss unbedingt auf meine Nach-Koch-Liste.

  7. Schnick Schnack Schnuck
    Januar 4th, 2011 @ 09:26

    Ha, ein neues Spielzeug, sowas mag ich.

  8. TiltShiftMaker: Fotos in Tilt-Shift-Style konvertieren » Fotos, Tilt-Shift-Objektiv, Hier, Orignal, Hand, Testen » Generation ZweiNull
    Januar 4th, 2011 @ 10:43

    [...] (gefunden via NutriCulinary) [...]

  9. rettet das mittagessen » Blog Archive » Erst mal weiter
    Januar 20th, 2011 @ 19:47

    [...] Flottes Bild, oder? Ist aber getiltshiftet. [...]

Leave a Reply





  • Nutriculinary bei:

  • Kategorien

  • Sternekocher rund 150 px
    Köstlich & Konsorten