Die besten Eisläden Deutschlands (und der Welt!) – Die Liste!

Posted on | Juni 2, 2011 | 51 Comments

IMG_9609

Hier ist sie, die Liste der besten Eisdielen, die Resonanz auf meine kleine Anfrage war riesig, und ich danke allen die mitgemacht haben! Aus allen Empfehlungen, hier in Blog und auch auf Facebook, habe ich die folgende Liste generiert.

Bestenfalls führen die Links zu den entsprechenden Beiträgen in den Blogs, bei reinen Linkempfehlungen führen diese zu Internetseiten der Eismacher, wo keine Homepage zu finden war, habe ich zu aussagekräftigen Artikeln oder zu Qype verlinkt.

Die Reihenfolge mehrerer Eisläden einer Stadt stellt dabei kein Ranking dar! Die Eisdielen sind in der Reihenfolge ihrer Nennungen aufgeführt.

Der ausgelobte Gutschein für ein Rieseneisessen im Wert von zwanzig Euro wurde unter allen TippgeberInnen ausgelost, die auch tatsächlich einen Blogeintrag geschrieben haben, gezogen wurden von der Glücksfee: formschub, was mich besonders freut, denn Thomas empfahl gleich unfassbare fünf, sorgfältig besprochene, Eisdielen in seinem Blogbeitrag. Herzlichen Glückwunsch!

Ist also Berlin tatsächlich auch die Eishauptstadt? Und gibts in Leipzig wirklich keine guten Esidielen? In den Comments sind weitere Empfehlungen natürlich herzlich willkommen, die Liste lebt und wird von Zeit zu Zeit aktualisiert!

Der Sommer kann komme! Eis gibts dann hier:

Deutschland:

Baunatal-Altenritte:
Piccolo Mondo

Berlin:
Lauter Eis
Florida-Eis
vanille & marille
Eismanufaktur
Bioeisdiele Naschkatze
Gelateria und Pizzeria Cuffaro

Bremen und Bremer Blockland:
snuten lekker
Eislabor
Cercena

Bonn:
Eislabor

Düsseldorf:
Unbehaun´s Eis
Eiscafé Pia
Törtchen Törtchen
Nordmanns Eisfabrik
Der kleine Eisprinz

Erfurt:
Goldhelm

Erlangen:
Yoghurt Bar

Essen:
Kika´s Eis

Frankfurt am Main:
Eis Christina

Hamburg:
Eisliebe
Eiszeit
Eiscafé Il Gelato

Kaiserstuhl:
Kaiserstühler Landeis

Köln:
Eiscafé Breda
van der Put
Il Gelato
Törtchen Törtchen

München:
Sarcletti
Eisdiele Ballabeni
Schuhbecks Eis
Jessas
Münchner Freiheit
Trampolin

Regensburg:
Gelateria Venezia

Stuttgart:
Old Bridge

Wiesenbach:
Eiscafé Tremiti

Die Welt:

Amsterdam:
Yscuyupje

Belgien:
(nähe Aachen) Gelato Farm

Bozen:Eisdiele Avalon

Dänemark:
Svaneke Ismejeri & Café

Estepona:
Caffé del Centro

Mailand:
Peck

Paris:
Maison Berthillon

Saigon:
Fanny

San Gimignano (Siena):
Sergio Dondoli

Wien:
Tichy
Eissalon Tuchlauben
Gelato
Eis Greissler

Weltweit:
Grom
Amorino

Comments

Facebook comments:

51 Responses to “Die besten Eisläden Deutschlands (und der Welt!) – Die Liste!”

  1. Wasbistdenndufüreiner
    Juni 2nd, 2011 @ 10:47

    Das Eis-Christina in Frankfurt ist überbewertet.
    Das beste Eis gibt es im Fontanella in der Kaiserstraße. Dort muss man auch nicht aus einem Plastikbecherchen mampfen, sondern bekommt anständige Becher aus Glas.

  2. katha
    Juni 2nd, 2011 @ 11:07

    schöne liste, aber: wenn in wien tichy der beste sein soll, bezweifle ich die “besten” der anderen städte. habe leider deinen “contest” nicht mitbekommen und auch keine zeit zum eis-bloggen, aber in wien sind die besten sicher:
    eissalon tuchlauben http://www.eissalon-tuchlauben.at/
    eissalon am schwedenplatz (molin-pradel) http://www.gelato.at/
    und evtl. der neue eisgreissler in der rotenturmstraße http://www.eis-greissler.at/
    tichy gehört (nicht nur für mich) nicht zu den besten in wien, er ist bloß der bekannteste.

  3. verena
    Juni 2nd, 2011 @ 11:59

    Eine wunderschöne Liste!
    Als in Wien lebende bisher stille Mitleserin komme ich nicht umhin, noch zwei Eissalons zu nennen, v.a., da Wien angeblich die höchste Eissalondichte Europas aufweist:
    Den Eissalon am Schwedenplatz, betrieben von der Familie Molin-Pradel (http://www.gelato.at) – die Website ist eher, na ja, “schlicht”, aber dafür ist das Eis umso besser!
    Und als zweites einen Eissalon, der gerade erst eröffnet hat und von Bio-Bauern betrieben wird: http://www.eis-greissler.at/. Ich war erst einmal dort, aber dabei wird es sicher nicht bleiben :-)
    Mit lieben Grüßen,
    Verena

  4. katha
    Juni 2nd, 2011 @ 17:50

    verena, noch nie von ihnen gehört/gelesen, aber die überschneidungen in unseren kommentaren verblüffen mich gerade, auch was wortwahl und reihenfolge betrifft. schauen’s mal zur tuchlauben…

    kollege corti hat im rondo übrigens auch grade über das thema geschrieben:
    http://derstandard.at/1577837082594/Neue-Eissalons-in-Wien-Eis-heiss

  5. Jens
    Juni 2nd, 2011 @ 18:54

    Sehr schön.

    Unbehaun in Düsseldorf wurde völlig zurecht genannt. Für mich die Beste!

  6. Malte Widenka
    Juni 2nd, 2011 @ 19:21

    Hey,

    also in Bremen fehlt noch das Eislabor

    Florida Eis in Berlin und Eiscafé Il Gelato in Hamburg habe ich beide schon kennengelernt und war nicht beeindruckt. Solide, ja, aber halt Standard.

  7. verena
    Juni 3rd, 2011 @ 09:43

    Katha: als Laie und stille Leserin auch Ihres Blogs freut es mich besonders, dass wir einen ähnlichen (Eis-)Geschmack zu haben scheinen. Tuchlauben, ich komme!;-)

  8. johannes pohlen
    Juni 3rd, 2011 @ 13:21

    Wiesbaden liegt nicht in der Kurpfalz. Ob man das bedauern muss, sei mal dahingestellt. Was man aber als Wiesbadener sicher bedauern kann ist, dass das Eiscafé Tremiti sich nicht in Wiesbaden, sondern in Wiesenbach in der Kurpfalz befindet – so wie im Kommentar des vorherigen Beitrags erwähnt… Vielleicht fahre ich mal nach Wiesenbach und esse dort ein Eis.

  9. formschub
    Juni 3rd, 2011 @ 13:41

    Da ist ja eine super Liste zusammengekommen, der Sommer kann also nur genussvoll werden!
    Ich freue mich sehr über den Gewinn und werde ihn auf jeden Fall mit befreundeten Eisfans teilen. Danke für die tolle Aktion!

  10. miriam
    Juni 3rd, 2011 @ 17:07

    düsseldorf:
    ‘unbehaun’,hmm ja, wirklich nur milch, zucker,frucht,bzw kakao und insgesamt lediglich 5 sorten,- die treuen:schoko,vanille,erdbeer,nuss,zitrone
    -ABER ‘pia’, völlig überbewertet! viiiiiel zu süüüüss, so eine altstadt ‘da-muss-man-sein-eis-holen’ nummer mit 500meter schlange.
    bestes eis düsseldorfs: ‘die diele’ auf der bilker allee; ständig wechselnde tolle ausgefallene sorten,die zB sogar meine mäkelige tochter mag,ganz nettes kleines team mit eiszauber-kreativität im blut. einfach yummie!

  11. Herr Paulsen
    Juni 3rd, 2011 @ 18:58

    Wie es aussieht ist die Wahl der Lieblings-Eisdiele Geschmackssache und durchaus diskutabel. Gelernt: Wiesenbach hats besser als Wiesbaden (danke Johannes Pohlen für den sachdienlichen Hinweis!).

    Soweit mit Link empfohlen habe ich die Neuempfehlungen hinzugefügt,insbesondere Wien hat deutlich zugewonnen, klasse!

    Gestern habe ich das Sarcletti in München besucht, Münchens Mehrfachnennung war mehr als überzeugend, tolles Eis, insbesondere grüner Apfel, Himbeer-Joghurt und das stückige Rhabarbereis waren Hochgenüsse.

  12. worange
    Juni 3rd, 2011 @ 21:28

    bestes eis der schönsten stadt der welt natürlich bei la venezia in der grindelallee und im grindelhof. :)

  13. worange
    Juni 3rd, 2011 @ 21:29

    ähm, la veneziana.

  14. katha
    Juni 4th, 2011 @ 16:16

    ad wien: danke fürs ergänzen. der tichy gehört da trotzdem nicht hin. oder wenn, dann ganz zum schluss. was sollen sich denn da die leut denken, die extra hinfahren und dann glauben, wien hätte eistechnisch nix besseres zu bieten. bin aber eh schon wieder still.

  15. Oliver
    Juni 5th, 2011 @ 17:41

    Als Schwabe muss ich noch eine Lanze für das Old Bridge in Stuttgart brechen. Das Pistazzieneis ist neben Pinie und Kastanie mein absoluter Sommerfavorit. Eine Auszeichnung vom Feinschmecker gabs, was aber die Preise nicht gerade günstig macht.

    Trotzdem TOP-Diele in Stuttgart. Wenn ich richtig informiert bin auch mit ständiger Vertretung In Rom…

  16. Sebastian
    Juni 5th, 2011 @ 19:54

    Servus katha, ich finde, den Tichy ähnlich wie die Münchner Freiheit schon interessant – vielleicht nicht für jeden das beste Eis der Stadt, aber ein weltweit sehr eigener Ort für die Eisszene, auch weil nicht italienisch. Und ich find, die hingeschickten Leut würden sich dort schon über die Entdeckung des Eismarillenknödels freuen. Ich mag den sehr, aber ich mag ja auch Nogger Choc. Am allerliebsten aber Topfeneis vom Schwedenplatz, gut, dass der jetzt dabei ist.

    Stevan – das Trampolin in München ist auch was Besonderes: http://www.trampolin-eis.de/trampolin/ oder vor allem hier:
    http://www.qype.com/place/113194-Eiscafe-Trampolin-Muenchen

    Darauf einen Negroni…

  17. Herr Paulsen
    Juni 6th, 2011 @ 09:37

    Tichy und Unbehauen sind gute Beispiele dafür wie unterschiedlich Geschmack und Qualität wahrgenommen werden. Was das vermeintliche Ranking meherer Eisdielen in einer Stadt anbelangt, habe ich das Post oben um den klärenden Satz erweitert, dass die Eisdielen in der Reihenfolge ihrer Nennung aufgeführt werden und eben kein Ranking darstellen. Danke Katha für die Anregung!

    Dank Sebastian liegt München jetzt gleichauf mit Berlin und Oliver hat endlich Stuttgart erlöst!

  18. Peter
    Juni 6th, 2011 @ 11:35

    Lieben Dank für die Übersicht. Da ich beruflich sehr viel Unterwegs bin, ist besonders zum Sommer hin so eine Übersicht und gute Empfehlung “Gold” wert um zumindest zwischendurch immer mal inne halten und genießen zu können.

  19. Kalte Tipps für heiße Tage | formschub.de | blog
    Juni 6th, 2011 @ 16:23

    [...] verschleckt werden. Heiß genug ist es ja derzeit. Am vergangenen Wochenende testeten wir aus der nutriculinary-Liste den für Hamburg gelisteten Tipp „Eisliebe”, Eppendorfer Weg 170 im Stadtteil Hoheluft und [...]

  20. kaltmamsell
    Juni 7th, 2011 @ 06:18

    Diese Art von Eisdielen ist ja etwas ausgesprochen Deutsches. Hier auf Wunsch des verehrten Blogbetreibers Hintergründe: Petra Foede hat in ihrem Blog mal erzählt “Als die Eismänner über die Alpen kamen“, und hier Historisches über “italienische Eismacher im Ruhrgebiet“.

  21. Herr Paulsen
    Juni 7th, 2011 @ 08:29

    Große Klasse, danke für den Lesetipp! Petras Blog lohnt wirklich immer einen Blick.

  22. kuechentipps.de
    Juni 7th, 2011 @ 11:52

    Wenn ich die Berliner Liste anschaue, scheint mir, dass nicht das beste Eis, sondern das beste Eisgenusserlebnis inklusive Lage, Freundlichkeit der Bedienung, Preise, Sortenangebot und Mobiliar als weitere Faktoren zum Geschmack genommen wurden.

    In Berlin würde ich empfehlen:
    * Die kleine Eiszeit in P’Berg – inklusive Warteschlangen über 50 m, Wartezeiten von 20 min, weil der Geschmack überzeugt
    * Fräulein Frost in Neukölln

  23. Hamburg Berlin Blog
    Juni 8th, 2011 @ 23:28

    Wieso werden in Berlin gleich sechs, in Hamburg aber nur drei Eisläden empfohlen?
    Mmmm. Gibt es sonst keine guten Läden in Hamburg? Kann doch gar nicht sein, oder?

  24. Sebastian
    Juni 9th, 2011 @ 15:32

    @kuechentipps.de
    „das beste Eisgenusserlebnis inklusive Lage, Freundlichkeit der Bedienung, Preise, Sortenangebot und Mobiliar” – genau, denn ohne das ist es einfach nur Eisholen und nicht Eisessen. Wobei eine richtige italienische Eisdiele in Deutschland immer auch etwas hässlich, rüschig, zugig sein muss, so zwischen toskanatanzendem 80er Jahre Singlehaushalt und Gastrotheke 2000.

  25. Sommernachtstraum in unschuldigem Weiß: Blogschokolade Cookies & Cream - KeksTester
    Juni 9th, 2011 @ 22:15

    [...] die dampfende Stadt.Stevan von Nutriculinary kredenzt dem geneigten Leser ja aktuell gerade eine feine Auswahl deutscher Eisdielen. Je nach Lieblingssorte lässt sich da bestimmt noch das ein oder andere hinzufügen. Der [...]

  26. Justus
    Juni 9th, 2011 @ 23:19

    Mitteldeutschland ist in dieser kleinen, feinen Liste unterrepräsentiert – verziehen, schliesslich ist ja bekannt, Thüringen “ist eines von den schwierigen Bundesländern. Denn es kennt keiner außerhalb von Thüringen. Im Thüringerwald, da essen sie noch Hunde. Nach altem Rezept, zur winterkalten Stunde.”(Rainald Grebe et al. – Thüringen)
    A B E R , in den sommerwarmen Stunden gibt es in Thüringen für den Gourmet nur einen veritablen Ort um sich seinen Eis-Gelüsten hinzugeben (und den möchte ich gerne ergänzt wissen):

    Erfurt:
    Goldhelm SchokoladenManufaktur – Werkstattcafé, Kreuzgasse 5 (hinter der Krämerbrücke)/ http://www.goldhelm-schokolade.de (besonders empfehlenswert: Das Spargel-Eis der Schokodealer)

    Cheers
    Justus

    P.s.:

    Florenz:
    GROM di LERDA MARIO
    Via delle Oche, 24-red

  27. lars
    Juni 10th, 2011 @ 20:27

    Ich kann in Köln nur aller Wärmstens (sofern man das über einen Eisladen sagen darf) das ‘il Gelato’ im Süden empfehlen. Köstliches Eis und immer wieder mal wechselnde Karte. Pumpernickel habe ich mich dann aber doch nicht getraut zu kosten…

    http://www.ilgelato.de/

  28. Herr Paulsen
    Juni 12th, 2011 @ 11:35

    Klasse, danke! Erfurt ist neu dabei, Köln und Berlin wachsen beständig. Was geht in Braunschweig, Minden, Ravensburg? Bitte Tipps immer gerne schon mit Link versehen.

  29. Thomas Knüwer
    Juni 18th, 2011 @ 09:32

    Leider hab ich die Umfrage nicht gesehen…

    Denn: Das Ergebnis für Düsseldorf ist nicht wirklich akzeptabel. Unbehaun hat viele Fans – warum auch immer. Das Eis ist sehr sahnig und wenig geschmacksintensiv. Und Pia: Ist ein Riesen-Hype. Mehr nicht.

    Was fehlt: Das wohl beste Eis der Stadt gibt es bei Törtchen, Törtchen auf dem Carlplatz. Dabei handelt es sich um einen Ableger des Kölner Törtchen, Törtchen – also auch dort gibt es irgendwo dieses Sensationseis.

    Ebenfalls ein Muss: Nordmanns Eisfabrik in Flingern. Wechselnde Sorten, alles ohne Kunsprodukte, ungewöhnliche Kombinationen.

  30. Herr Paulsen
    Juni 18th, 2011 @ 09:56

    Danke Thomas, für Deine Empfehlungen! Dass die Liste am Ende Geschmackssache ist, wurde schon weiter oben in den Kommentaren diskutiert, insbesondere “Unbehaun” hat da schon viel contra einstecken müssen. Umso besser, dass Du noch ein paar Alternativen beisteuerst! Sehr charmant: “Törtchen Törtchen” ist der erste Eislande auf der Liste mit Blog.

  31. mutant
    Juni 18th, 2011 @ 10:45

    bremen: eiscafe cercena
    welt/italien/domodossola: voglia di gelato

  32. Herr Paulsen
    Juni 18th, 2011 @ 10:53

    Grazie mille, Frau Mutant! Gibt es für Voglia di gelato irgendwo einen Link,ich find da grad nichts.

  33. formschub
    Juli 6th, 2011 @ 22:24

    Und wieder ein grandioser Neueintrag für Hamburg. In Winterhude/Uhlenhorst/Barmbek Süd hat am nördlichen Winterhuder Weg der Eisladen „Delzepich Eis” aufgemacht. Ich hatte heute das Vergnügen, Limette-Minze, Honig-Crunchy-Nuss und Schoko zu probieren. Alle Sorten waren extrem lecker, milchig-leicht, nicht zu süß und sehr angenehm in der Konsistenz. Klare Empfehlung!
    http://www.delzepicheis.de/

  34. Herr Paulsen
    Juli 6th, 2011 @ 22:31

    Oh, danke! Nix wie hin! (ich arbeite übrigens immer noch an ihrem Eisgutschein für “vanille & marille” in Berlin, man hat dort wahrscheinlich entschieden, den Verrückten aus Hamburg zu ignorieren, der gerne einen Eisgutschein über 20 Euro verschenken will. Nächste Stufe: ich ruf da an. Oft. Danach überweise ich Ihnen das Geld einfach.)

  35. Herr Paulsen
    Juli 6th, 2011 @ 22:33

    Oder wir gehen zusammen zu Delzepich und ich schmeiss ne Runde, sollen die sich doch in Berlin im etepetete Hauptstadteisanspruch suhlen.

  36. formschub
    Juli 7th, 2011 @ 10:20

    Wenn Sie einverstanden sind, würde ich gern noch den Beginn der nächsten Stufe abwarten. Meist hat ein persönliches Telefonat einen nachhaltigeren Effekt als E-Mails. Wenn die Hauptstadteisdealernase dann immer noch allzu hoch getragen wird, bin ich gerne für Alternativen zu haben. Aber danke schonmal für das Angebot! ;-)

  37. Herr Paulsen
    Juli 7th, 2011 @ 22:43

    Unbedingt, ich möchte Stufe 2, die Telefon-Nummer, keinesfalls auslassen, am Ende kommt da noch Blog-Content raus:-) Ich bleib am Ball!

  38. Sebastian
    Juli 23rd, 2011 @ 00:44

    Ich werde nicht rasten, noch ruhen, bis endlich der “Kleine Eisprinz” in die Liste der besten Düsseldorfer Eisdielen aufgenommen wurde. Der Laden ist ein bisschen versteckt auf der Burscheider Strasse, was aber dem Besitzer entgegen kommt, denn nach eigener Aussage graut ihm vor nichts mehr als vor zu viel Kunden. Denn dann wäre sein Eis viel zu schnell ausverkauft. Beim Eisprinzen gibt es immer ein paar Sorten, die sich dort am Arsch von Düsseldorf durchgesetzt haben. Mein Favorit: Waldmeister- Ziegenmilch – Joghurt. Von den Standards abgesehen gibt es jeweils vier Sorten, die sich täglich ändern je nach dem, was gerade im Angebot ist, leider nur einmal im Angebot war ein spezieller, thailändischer, kandierter Ingwer in Zitroneneis. Was ich diese Saison neben dem erwähnten Waldmeister bestelle ist, Sahnegriess-Erdbeere. Was ich sagen möchte: Pia, Nordmanns und TT, können sich mal gehackt legen.

  39. Herr Paulsen
    Juli 23rd, 2011 @ 08:16

    Schon passiert Sebastian!

  40. Vorspeisenplatte » Blog Archive » Richtig gutes Eis
    September 26th, 2011 @ 13:58

    [...] diesen Umständen ist es ein ziemlich sicherer Tipp, sich an die Schlange anzustellen. Als Herr Paulsen im Frühling um Tipps für richtig gutes Eis in Deutschland bat, wurde für München auch das Balla Beni genannt. Ich testete es daraufhin – und es gab kein [...]

  41. piessens
    November 14th, 2011 @ 21:35

    top eis salon in belgie 2007 bestes eis 2010top 5 nur 8 sorten lebent frisch

  42. melspo
    Februar 9th, 2012 @ 10:11

    Lieber Herr Paul, wie KANN denn in dieser Liste die weltbeste Eisdiele, das “Avalon” in Bozen fehlen? Beste Grüße aus dem wahrhaft eisigen Frankfurt am Main

  43. Herr Paulsen
    Februar 9th, 2012 @ 10:18

    Ist auch mir unerklärlich, danke für den sachdienlichen Hinweis, melspo!

  44. Heiko Lorenzen
    Februar 10th, 2012 @ 23:52

    Mit bestem Gewissen können sie auch “Messina” in Sydney aufnehmen!

  45. Sequenzer
    Februar 22nd, 2012 @ 16:26
  46. Eisprofi
    März 9th, 2012 @ 00:08

    Das beste Eis der Stadt gibt es seit letztem Jahr bei Hokey Pokey in Berlin! Der ehmalige Patissier des Ritz Calton und Eismacher der Berliner Eismaufaktur und der Vanille Marille – Niko Robert hat seinen eigenen süßen Laden in Prenzlaur Berg.

    http://www.qype.com/place/1966395-Eispatisserie-Hokey-Pokey-Berlin

  47. Herr Paulsen
    März 9th, 2012 @ 07:26

    Klingt sensationell, danke!

  48. Anna Meyer
    Juli 11th, 2012 @ 16:38

    Hi ! Leute finde Super Großstädte hier im Blog mit ihren eiscafes .
    In ESCHWEILER gibt’s das Eiscafe Amalfi .
    Hat unheimlich viele wechselnde eiskreationen, Super cremiges ital. Eis .
    Das preisleistungs Verhältnis überbietet teilweise fast alle Eiscafe in der Region .
    Große Portionen , gepflegt !
    Hmm da bekommt man gleich Lust auf ein tolles Eis ;)

  49. Claudia Winkels
    April 22nd, 2013 @ 06:55

    Hier noch in 41460 Neuss das leckerste Eis vom
    Eiscafe Palma Inh. Giuseppe Traina
    Meererhof u. Am Konvent 2.

    sehr gute Qualität der Produkte, genauso wird sehr großen Wert auf ein immer freundliches, persönliches Verhältnis der Kunden gehalten. “in familiärer Atmosphäre ein Stück Italien genießen”

    Auch in DUS-Oberkassel, Luegallee 11 findet man unter gleicher Leitung ein vorzügliches Eiscafe.

    Wir fühlen uns dort rundum wohl

  50. Alwan
    Dezember 3rd, 2013 @ 22:43

    Bitte Mörchens Eis in Essen aus der Liste nehmen, die Qualität ist leider nicht mehr da, es gibt eine neue Besitzer, die die Qualität nicht mehr hat.
    http://www.yelp.de/biz/m%C3%B6rchen%C5%BEs-eis-klaus-hermanski-e-k-essen#hrid:3Keee7FTQ7B9vbQb1da4ZQ

  51. Herr Paulsen
    Dezember 4th, 2013 @ 07:46

    Danke für den Hinweis!

Leave a Reply





  • Nutriculinary bei:

  • Kategorien

  • Sternekocher rund 150 px
    Köstlich & Konsorten