Das kulinarische Gedicht (4): Matthias Politycki “Zwischen den Heuhaufen der Moderne – Buridans Abzählreim für ratlose Billigesser”

Posted on | Januar 6, 2012 | 4 Comments

IMG_8416

Die noch junge Rubrik Das kulinarische Gedicht startet ins neue Jahr mit Lyrik von Matthias Politycki, er gilt als “eminenter Humorist” (Die Zeit), als “Profi der Erzählliteratur” (Deutschlandfunk) und “größter lebender Sprachkulinariker unter den deutschen Dichtern” (Die Welt).

Zwischen den Heuhaufen der Moderne
Buridans Abzählreim für ratlose Billigesser

Tschatschlück, Dönner, Fladdnbrottn,
Brattgewurstl, weisz und rottn,
Tscheffsalatt, ein Schpickel-Ey,
Pratzkartuffeleiner-Ley,
Lasz-die-Sanje, Nurdelglück,
Pirza – plosz kein Seyten-Schtück! –
Pfrittn, Hottdokk, Dopplwhopps,
Gullatsch odr Roll-den-Mopps,
Tortelarni, Fitsch pannürt,
Tschweinerbauch, inns Fätt sarvürt,
Bickmäck, Schnarzel, Urpfeltatschn,
Halba-haan, Gemüs-Mitschmatschn,
Frühlinksroller, Körrireisz,
Flaschmann odr Maggnum-Eisz?

Imma her den ganzen Scheisz!

Matthias Politycki

Matthias Politycki, geboren 1955 in Karlsruhe, ist 7/8tel-Münchner und einer der Weltreisenden unter den zeitgenössischen deutschen Autoren; seine Romanstoffe und -projekte führen ihn oft, auch für längere Zeit, ins Ausland (nach Kuba, England, Usbekistan u.a.).

Politycki studierte Neuere Deutsche Literatur, Philosophie sowie Theater- und Kommunikationswissenschaft in Wien und München. Nach der Promotion (über Nietzsche) war er zunächst als Akademischer Rat an der Münchner Uni tätig, dann als Sachbuchlektor für den Verlag C. H. Beck. Ab 1990 lebt er als freier Schriftsteller in Hamburg und München.

Sein umfangreiches Werk umfaßt Romane, Erzählungen, Essays und Lyrik. Seine Bücher erscheinen in der Regel bei Hoffmann und Campe; zuletzt: London für Helden. The Ale Trail – Expedition ins Bierreich (2011). Das wunderbare Buch habe ich hier auf NutriCulinary besprochen.

Mehr Informationen über Matthias Politycki finden sich auf seiner Homepage unter:

www.matthias-politycki.de.

Copyright © 1995 by Matthias Politycki

Comments

Facebook comments:

4 Responses to “Das kulinarische Gedicht (4): Matthias Politycki “Zwischen den Heuhaufen der Moderne – Buridans Abzählreim für ratlose Billigesser””

  1. Freundin des guten Geschmacks
    Januar 6th, 2012 @ 09:05

    Einfach herrlich!

  2. Herr Paulsen
    Januar 6th, 2012 @ 09:26

    Find ich auch. Mein Tipp: mal laut lesen!

  3. Heike
    Januar 6th, 2012 @ 11:43

    köstlich ;-)

  4. Chris
    Januar 8th, 2012 @ 12:09

    lecker :-)

Leave a Reply





  • Nutriculinary bei:

  • Kategorien

  • Sternekocher rund 150 px
    Köstlich & Konsorten