Geschenkt: 1×2 VIP Karten für den Deutschland-Vorentscheid des Bocuse d´Or – der Weltmeisterschaft der Köche

Posted on | Februar 3, 2012 | 12 Comments

Mesdames et messieurs, 2013 ist es wieder so weit, alle zwei Jahre findet die Weltmeisterschaft der Köche in Lyon statt: der Kampf um den Bocuse d ´Or!

Und am 11. Februar findet auf der INTERGASTRA in Stuttgart die nationale Vorauswahl statt, die Selection Germany des Bocuse d’Or 2012, bei der ermittelt wird, welches deutsche Team es in die europäische Vorrunde, und bestenfalls auch ins Finale nach Lyon schafft.

Sechs junge, deutsche Meisterköche treten an diesem Tag an, ihre Aufgabe: In 5 Stunden eine Fischplatte mit den Hauptzutaten Seezunge und Riesengarnelen bereiten, sowie in 5 Stunden und 35 Minuten eine Fleischplatte mit der Hauptzutat Mastpoularde – jeweils für 12 Personen inkl. zwei Garnituren und einer Sauce.

Live bereiten die Zwei-Mann-Teams ihre Kreationen zu, die Zuschauer der INTERGASTRA können das Geschehen über große Leinwände verfolgen. “Live moderiert und mit interessanten Interviews auf der Bühne erwartet die Zuschauer ein abwechslungsreicher Tag im Atrium der Messe Stuttgart.” verspricht die deutsche Seite des Bocuse d´Or.

Die Jury des deutschen Vorentscheids ist prominent besetzt, u.a. mit Léa Linster, der einzigen Frau die je den Bocuse d´Or gewann, Christian Lohse ist dabei, Mario Lohninger, Jörg Sackmann und der großartige Wahabi Nouri aus Hamburg. Um nur einige zu nennen.

Das würde ich mir gerne ansehen! Ich kann da nur leider nicht. Und darum verlose ich 1×2 VIP Karten, die mir freundlicherweise von Lillet zur Verfügung gestellt wurden. Wir haben gestern nochmal telefoniert und die Leute bei Lillet legen noch einen drauf: zu den Karten fürs Deutschland-Finale (inkl. Zugang zum VIP Bereich der INTERGASTRA!), erhält der Gewinner die neue Ausgabe des Lillet Journal und eine Flasche des berühmten Apéritif de Bordeaux zugeschickt!

Der Rechtsweg ist natürlich wieder mal sowas von ausgeschlossen, die Ermittlung des Sieger erfolgt völlig willkürlich, die Karten werden nämlich nicht verlost sondern verschenkt, und zwar so:

Verraten Sie mir in den Kommentaren Ihr Lieblingsgericht von Paul Bocuse. Kein Klassiker darf zweimal genannt werden! Auch mir schmeckt ein Rezept des Meisters ganz besonder gut und bei Übereinstimmung: Bingo! Der Gewinner wird Montag hier bekannt gegeben.

Viel Glück!

Comments

Facebook comments:

12 Responses to “Geschenkt: 1×2 VIP Karten für den Deutschland-Vorentscheid des Bocuse d´Or – der Weltmeisterschaft der Köche”

  1. Marqueee
    Februar 3rd, 2012 @ 10:05

    Ich mach mal nicht mit – schon allein um den Anschein von Kumpelei zu vermeiden. Aber eines ist klar:

    Üppig rohe Zucchini drüber hobeln!

  2. Elli
    Februar 3rd, 2012 @ 10:05

    Coq au vin kann’s ja kaum sein. Hm. Apfeltarte? Nein, eher nicht. Burger vom Lamm vielleicht? Nee…

    Was GANZ klassisches. Zwiebelsupp?

  3. Herr Paulsen
    Februar 3rd, 2012 @ 10:13

    :-)

  4. concuore
    Februar 3rd, 2012 @ 10:43

    da ich von Herrn Bocuse nur eins kenne sage ich einfach mal Coq au vin. Mag ich allerdings wirklich gerne!
    Klassisch und genug Wein dran ;-)

  5. Gisa
    Februar 3rd, 2012 @ 11:13

    So, ich tippe mal auf: Bœuf bourguignon.

  6. Maralb
    Februar 3rd, 2012 @ 11:14

    Obwohl ich eigentlich kein großer Fan von Rindfleisch bin, fand ich das Bœuf Bourguignon doch sehr lecker.

  7. Arthurs Tochter
    Februar 3rd, 2012 @ 12:04

    Da kann es natürlich von mir nur die eine Antwort geben: Die Suppe, die erklärt, warum Bocuse so rund ist und deren Rezept er auf eine Neujahrskarte schrieb, die von ihm im Freundeskreis verschickt wurde.

    DIE KÜRBISSUPPE!
    http://arthurstochterkocht.blogspot.com/2011/09/darum-ist-bocuse-so-rund.html

  8. Alex [Chef Hansen]
    Februar 3rd, 2012 @ 12:20

    Also als ich mir meinen Burgignon ausdachte, habe ich mich von Julia Childs Bœuf bourguignon abgewendet und geschaut, wie der Meister das so zubereitet. Ich sage: Kalbsfüße olé und -> Bœuf bourguignon!

  9. oliver trific
    Februar 3rd, 2012 @ 14:18

    Ganz klar: Die Suppe die er nach Valérie Gisccard d’Estaing benannt hat, unter der Blätterteighaube mit Trüffeln und so. Wenn ich gewinnen sollte, stifte ich die Karten jedoch gleich weiter, da ich an dem Tag leider meinen eigenen goldenen Bocuse zu brutzeln habe. Hihi.

  10. Johannes
    Februar 4th, 2012 @ 16:14

    ich bleib beim traumhaften Gericht: Soufflierte Kalbsbällchen mit Trüffel-Jus

  11. Herr Paulsen
    Februar 6th, 2012 @ 08:56

    Es war tatsächlich der Coq au vin à la Bocuse, den Elli zwar in Erwägung zog, Concuore aber entschied sich mutig fürs Geflügelgericht. Der Coq au vin war das Erste, was ich überhaupt von Paul Bocuse mitbekommen habe,ich war damals 16 Jahre alt und kuckte mit meiner Mutter die Sendung “Bocuse à la carte” im ZDF (http://www.fernsehserien.de/index.php?serie=10411), meine Mutter war fassungslos, wieviel Wein Bocuse zum Huhn gab: “Das schmeckt doch garnicht!”, ich war begeistert und fand den Typ “stark”. Drei Jahre später began meine Kochlehre. Herzlichen Glückwunsch Concuore, ich hoffe auf einen Bericht!

  12. concuore
    Februar 6th, 2012 @ 11:24

    Großartig, ich freue mich, danke!

Leave a Reply





  • Nutriculinary bei:

  • Kategorien

  • Sternekocher rund 150 px
    Köstlich & Konsorten