Korčulansko wir kommen!

Posted on | September 12, 2012 | 7 Comments

Cevapi s kajmakomSymbolfoto

Seit einer langen Zeit schon, bin ich Fan der Facebookseite Love Croatia, beinahe täglich erreichen mich von dort wirklich unfassbar schöne Fotos von Meer und Land – die Gehirnwäsche der ganz besonders angenehmen Art hat sehr gut funktioniert, die Liebste und ich, wir fahren da jetzt mal hin.

Die Freunde mit denen wir uns dort verabredete haben, kennen mich schon sehr lange und warnten mich im Vorfeld: „da kannst Du mal sehen, wie man aus Mehl, Hack und Wasser jeden Tag was Schönes zaubert.“ Meine Entgegnung, ich könne mich sehr gut und hochvergnügt, wochenlang von Ćevapčići und süßen Palatschinken mit Pflaumenmus ernähren, wenn nur genügend rohe Zwiebeln zu den Ćevapčići gereicht würden, beruhigte meine Freunde nur so mittel- sie wissen wie knatschig ich auch noch den sonnigsten Tag durchschreite, wenn es nicht schmeckt.

Beunruhigend auch eine SMS der Freunde, die schon mal voraus gefahren sind: “In heller Vorfreude dass ihr nun bald kommt, habe ich im Weinregal mal nach ganz oben gegriffen und einen der besseren Tropfen mit dem vielsagenden Namen “Korčulansko” in den Warenkorb gelegt. Auch preislich habe ich mich nicht lumpen lassen und dafür 19.95 kuna auf den Tisch gelegt. 1 Euro = 7,4 Kuna. Jetzt suche ich nur noch voller Verzweiflung den Kronkorkenöffner.

Treibt man Schabernack mit mir? Sie sehen: in kulinarischen Belangen haben wir uns hoffnungslos in Unwissenheit und überholte Vorurteile verstrickt und am Weinregal scheint die Überforderung nicht der beste Weinberater zu sein. Wir könnten also dringend noch ein paar hilfreiche kulinarische Tipps für Kroatien und insbesondere die Region Dubrovnik gebrauchen. Was essen, was trinken, was bestellen und wo schmeckts besonders gut? (hier hüllen sich seltsamer Weise auch die Reiseführer in Schweigen und unbestimmte Murmelei). Danke!

Comments

Facebook comments:

7 Responses to “Korčulansko wir kommen!”

  1. Ariane
    September 12th, 2012 @ 09:48

    Stevan, wie schön! Ich wünsche Euch viel Spaß in Kroatien. Ihr habt Euch genau die richtige Reisezeit ausgesucht, jetzt sind die Temperaturen angenehm und der größte Touristentrubel ist auch vorrüber. Ihr werdet euch trotzdem noch wundern auf wie viele deutsche Urlauber ihr treffen werdet. Zumindest war das letztes Jahr bei uns in Istrien so.
    In Dubrovnik waren wir leider nicht, aber es soll wunderschön, dafür aber etwas teuer als der Rest Koratiens sein.
    Falls ihr durch Istrien fahrt, kann ich euch das kleine Städtchen Motovun ( http://de.wikipedia.org/wiki/Motovun )empfehlen. Hier waren wir im Mondo Konoba ( http://travel.nytimes.com/2009/02/01/travel/01bites.html?_r=0 ) essen. Wenn man zu Fuß in das kleine Bergstädtchen wandert, wird man dort mit Polenta, Trüffel und allerlei anderen Köstlichkeiten belohnt!

  2. nata
    September 12th, 2012 @ 09:50

    Die Kroaten sind bestimmt noch nicht so verkommen durch Kommerz und Verkaufspsychologie. Die wahren Schätzchen findet man im Weinregal vielleicht dort, wo man sich nicht vermuten würde. Womöglich sogar zu echten Schnäppchenpreisen, wer weiß.

  3. creezy
    September 12th, 2012 @ 10:04

    Ach komm. Den besten Wein trinkt auf man z. B. auf Mallorca im Celler Ca’n Font zur Lammkeule. Unfassbar günstig. Enorm gut. Der Wein kommt aus dem Fass und hat dort seinen großen Moment ganz günstig, ganz perfekt.

    Du weißt doch wie das geht mit den landeseigenen Erzeugnissen. Vertraue ruhig Kroatien. Schlechtes habe ich noch nie gehört!

  4. Joerg
    September 12th, 2012 @ 10:34

    Von Dubrovnik ist es nicht weit bis auf die Halbinsel Pelješac. Dort gibt es in einigen Küstenorten nicht nur den bekannt vorzüglichen Rotwein Dingač, sondern auch den fast ebenbürtigen Plavac. Z.B. hier: http://www.terrarota.hr/

    Meeresgetier, Schafskäse und prima Schinken findest Du in jedem Inselort in guter Qualität. Was allerdings gilt: Wer selber kocht, ist genusstechnisch klar im Vorteil . Die lokale Gastronomie hat noch einen weiten Weg vor sich…

  5. Herr Paulsen
    September 12th, 2012 @ 13:28

    Ariane, Istrien stünde dann wohl als nächstes an, es klingt köstlich!

    Nata und creezy, ich werde hier berichten und freu mich auf die Entdeckungen.

    Joerg, was freu ich mich, Volltreffer, genau dahin hat uns die Liebste in ihrer unendlichen Weisheit gebucht, Pelješac! Danke für die Weintipps!

  6. Marijana
    September 13th, 2012 @ 13:35

    Ich war gerade letzten Samstag im “Konavoski komin”. Das ist ein Lokal ganz oben auf dem Berg über Cavtat (in der Nähe des Flughafens von Dubrovnik). Eine sehr nette Atmosphäre und ein toller Ausblick über die ganze Bucht bis nach Dubrovnik, allerdings nur mit dem Auto erreichbar (auf sehr holpriger Straße), und vielleicht etwas weit weg von Pelješac…

    Die Küche ist einfach-rustikal. Ich empfehle das traditionelle Gericht “meso i krumpire izpod peke” – Fleisch (Kalb, Lamm) und Kartoffeln, die in unter einer Eisenglocke gebacken werden. Das muss allerdings telefonisch vorbestellt werden.

    Als Vorspeise gibt es fast überall den dalmatinischen Schinken “Pršut”, der absolut empfehlenswert ist. Und den Pager Käse sollte man auch mal probieren.

    Über andere Restauranttipps wäre ich auch dankbar, da ich oft in der Ecke bin, aber es wirklich ziemlich schwierig finde, gut essen zu gehen… Ich kombiniere meist selber kochen und essen gehen, da die Speisekarten wirklich oft bemerkenswert eintönig/austauschbar sind. :-(

    Viel Spaß und: dobar tek :)

  7. Herr Paulsen
    September 14th, 2012 @ 17:41

    Danke Marijana, für die Tipps! Ich werde auf jeden Fall berichten!

Leave a Reply





  • Nutriculinary bei:

  • Kategorien

  • Sternekocher rund 150 px
    Köstlich & Konsorten