Vielfalt aus dem Viertel: der Zweimeilenladen

Posted on | November 13, 2012 | 4 Comments

Es ist ein großer Trend im Online-Bereich: aus Virtuell wird wieder Wirklichkeit, „das Internet“ kehrt zurück in die Kohlenstoffwelt. Blogs und Social Media-Plattformen sind längst nicht mehr nur virtuelle Nebenwelten für alltagsfremde Nerds, sondern immer häufiger auch inspirierende Ideen-Schmieden und Kommunikationsmittel für handfeste Projekte im hier und jetzt. Blogger und Social Media-Surfer sind vernetzt, entwickeln gemeinsam Ideen, eröffnen Läden, Geschäfte und Restaurants, reisen zusammen, schreiben Bücher, veröffentlichen in Zeitungen und Magazinen, machen Mode und Musik.

„Wir sind darüber hinaus begeistert von den Möglichkeiten die das globale Netz uns biete, um ein regionales Angebot darzustellen.“ sagt Wolfgang Wopperer, der jetzt zusammen mit Nick Beholz den Zweimeilenladen ins Leben gerufen hat, einen temporären Laden für lokale Produkte aus lokaler Produktion. Im vergangenen Jahr entwickelten die beiden die Internetplattform Today I made, auf der kreative Köpfe ihr Tagwerk in Wort und Bild teilen konnten.

Mit dem Zweimeilenladen gehen die beiden einen Schritt weiter, ganz real zeigen sie vom 1. – 21. Dezember im PopUp-Store am Grünen Jäger in Hamburg St. Pauli, was im Umkreis von ca. 3 Kilometern, quasi vor der eigenen Haustür, alles entsteht und produziert wird: „Dazu gehören Kaffee und Schokolade genauso wie Kleidung und Accessoires, Kartenspiele und Elektronik genauso wie Räucherfisch und Tomatensamen. Unser Viertel ist voll von kleinen Modelabels, lokalen Lebensmittelproduzenten, Künstlern und Hinterhofmanufakturen – wir wollen sie für drei Wochen versammeln und das Beste und Schönste zeigen, das unser Viertel hervorbringt.“

Wichtig ist den Machern dabei nicht nur die Sichtbarmachung und Unterstützung lokaler Produzenten, Autoren, Musiker und Künstler, darum gibt es zusätzlich auch zahlreiche Workshops und Veranstaltungen rund um das Thema lokale Produktion: „Ob Pralinenherstellung, Möbelbau und Nähen, Arduino- und Sugru-Hacks oder Kochen und Konservieren. Drei Abende die Woche, jeden Sonntagnachmittag, und immer mit fantastischen Lehrern und Laboranten feiern wir bei Glühwein und Bier das Selbermachen.“

Das Bier kommt natürlich aus dem Viertel, der Glühwein ist hausgemacht. Womit wir bei der Kulinarik wären: ich habe die schöne Aufgabe, gemeinsam mit Nick und Wolfgang auch ein Angebot an regionalen Köstlichkeiten aus der Zweimeilenzone für den Laden zusammenzustellen. Dafür suche ich derzeit noch aktiv Produzenten, reagiere aber auch gerne auf Tipps und Zuruf unter:

herrpaulsen(at)gmx(dot).de

Der Zweimeilenladen startet am 1. Dezember und hat während der gesamten Vorweihnachtszeit, bis zum 21.Dezember, geöffnet. Informationen zum Angebot, den Workshops, Konzerten, Lesungen und Veranstaltungen, gibt’s wiederum im Internet, einfach anmelden auf

www.zweimeilenladen.de

Tagesfrische Programmtipps finden sich auch auf

www.facebook.com/Zweimeilenladen

Oder einfach mal ganz persönlich vorbeikommen und reinschauen:


Zweimeilenladen
– Raum für lokale Produktion

Beim Grünen Jäger 3
Hamburg, St. Pauli

Comments

Facebook comments:

4 Responses to “Vielfalt aus dem Viertel: der Zweimeilenladen”

  1. Mel.
    November 13th, 2012 @ 08:09

    Großartig! Was für ein tolles Projekt in da Hood ;-) Ich freu mich drauf. Und danke für den Fisch … ähhh … Tipp.

  2. Matti
    November 13th, 2012 @ 09:08

    Ja, was für eine schöne Idee! Da bin ich jetzt schon gespannt zu entdecken, was hier alles so in der Nachbarschaft produziert wird!

  3. GourmetGuerilla » Leckere Links im November
    November 13th, 2012 @ 16:29

    […] Ein tolle Idee, diese Sache mit dem Zweimeilenladen, die uns Stevan Paul da vorstellt. Wolfgang Wopperer und Nick Beholz haben das Projekt als temporären Laden für lokale Produkte aus lokaler Produktion ins Leben gerufen. Dort findet man alles, was im Umkreis von 3 Kilometern im eigenen Viertel hergestellt wurde. Und das ist eine ganze Menge: „Ob Pralinenherstellung, Möbelbau und Nähen, Arduino- und Sugru-Hacks oder Kochen und Konservieren. Drei Abende die Woche, jeden Sonntagnachmittag, und immer mit fantastischen Lehrern und Laboranten feiern wir bei Glühwein und Bier das Selbermachen.“ Der PopUp-Store öffnet vom 1. – 21. Dezember am Grünen Jäger in Hamburg St. Pauli seine Pforten. Bei einer so tollen Nachbarschaft schlägt mir das Herz direkt höher! Und Stevan sucht noch Unterstützung! Lest mehr auf NutriCulinary: klick […]

  4. Wo kaufe ich was warum? Produkte aus Liedberg und Umgebung « Utecht schreibt
    November 15th, 2012 @ 12:40

    […] berichtete Stevan Paul vom Projekt Zweimeilenladen in Hamburg: Drei Wochen lang wird in einem PopUp-Store alles angeboten, was in St. Pauli an […]

Leave a Reply





  • Nutriculinary bei:

  • Kategorien

  • Sternekocher rund 150 px
    Köstlich & Konsorten