Halts Maultäschle – Schwaben in Hamburg (Take this Thierse!)

Posted on | Januar 7, 2013 | 4 Comments

limberg1 Tarterie St.Pauli-kulinarische Begegnungsstätte, nicht nur für Exilschwaben

Es leben ja nicht nur in Berlin Schwaben. Auch hier in Hamburg wohnen und wirken schwäbische Mitbürger, kaufen Brötchen oder Wecken – und selbst wer hier eine Schrippe bestellt, erhält meist ungetadelt das angedachte Backwerk. Den verschleppten Insel-Status des Bundestagsviezepräsidenten Wolfgang-”in Berlin sagt man Schrippen”-Thierse, den mag sich Hanse und Hafenstadt nicht leisten. Derart integrativ wirkt Hamburg auf seine zugezogenen Schwaben, dass sich hier selbst über Generationen vererbte Zwistigkeiten zwischen den verschiedenen schwäbischen Volksstämmen, in der guten Luft und Wohlgefallen auflösen.

Die Situation in den südlichen Heimatregionen der Auswanderer stellt sich derweil anders dar: immer noch ist dort niemand gewillt, das gemeinsame kulinarische Erben zu teilen: Badener und Schwaben pochen gleichermaßen darauf, Erfinder der glanzvollen südwestdeutschen Küche zu sein. Schlagen die Wellen einmal besonders hoch bewirft man sich gegenseitig mit Michelin-Sternen, 58 derer sind es derzeit in Baden Württemberg, mehr als in jedem anderen Bundesland.

In Hamburg verschwimmen diese Herkunftsunterschiede dagegen schneller als der Lauf des Elbwassers. Erst neulich trafen sich ein zugezogener Badener und ein im schwäbischen aufgewachsener Einwanderer auf den Strassen von Sankt Pauli, gemeinsam entwickelte man in typisch schwäbischer Geschwätzigkeit einen Völkerverständigungsplan:

„Mir kenntet au mal zsamme koche.“
„Un was?“
„Mauldasche.“
„Suber.“
„Also, machs guad!“
„Du au!“

Der Badener war Fabio Häbel, Besitzer der Tarterie St. Pauli, der andere war ich – und zusammen werden wir dieser Stadt, die uns so selbstlos aufgenommen hat, etwas zurückgeben. Wir werden den größten Schatz unsere Heimatküche, das Gold unserer Mütter und Großmütter, auf mannigfache Art zubereiten und auftischen: Maultaschen!
Take this, Thierse!

Einen Abend lang laden wir unter dem Motto „Halts Maultäschle“ gemeinsam in die Tarterie St. Pauli, auf der Karte stehen diverse hausgemachte Maultaschenzubereitungen, dazu servieren wir Badische und Württembergische Weine und Schnäpse.

UPDATE, 7.Januar, 16.40 Uhr: innerhalb von nur knapp sechs Stunden war die Veranstaltung zu unserer Überraschung komplett ausverkauft, wir denken dementsprechend hart über einen weiteren Termin nach, versprochen!

Leider ist die Platzzahl für diesen schönen Abend extrem begrenzt, wir begrüßen jeweils nur 23 Gäste in zwei Schichten, darum rasch telefonisch für die Lieblingsschicht (18.00 – 20.30 Uhr oder 20.30 – 23.00 Uhr) reservieren unter:

TEL.: 0178 4072593 (ab 11.00 Uhr, Tarterie St.Pauli)

HALTS MAULTÄSCHLE
Tarterie St. Pauli
Sonntag 27. Januar 2013
18.00 – 20.30 Uhr und 20.30 – 23.00 Uhr
Paul-Roosen-Straße 31
22767 Hamburg
http://www.facebook.com/tarterie

Comments

Facebook comments:

4 Responses to “Halts Maultäschle – Schwaben in Hamburg (Take this Thierse!)”

  1. Susanne
    Januar 7th, 2013 @ 10:05

    Ach geh, wär’ ich da gerne dabei! Wär das frech zu fragen, ob Ihr zwei das am 12.5.13 noch mal wiederholt? ;) Herzliche Grüße Susanne

  2. Herr Paulsen
    Januar 7th, 2013 @ 16:55

    Susanne, wir werden uns jetzt wohl sowieso um einen Zusatztermin kümmern müssen, es ist schon ausverkauft!

  3. Lijbosz Nek
    Januar 8th, 2013 @ 17:32

    Ja! Zusatztermin wäre phantastisch…

  4. Emilia
    April 5th, 2013 @ 12:54

    Oh, das sieht aber nett aus bei Euch!
    Liebe Grüße,
    Emilia

Leave a Reply





  • Nutriculinary bei:

  • Kategorien

  • Sternekocher rund 150 px
    Köstlich & Konsorten