Foodbloglob 2013

Posted on | Dezember 30, 2013 | 12 Comments

IMG_3186

In den frühen Jahren der Bloggerei waren Jahresendlisten populär, in denen man durchaus auch mal die Kolleginnen und Kollegen lobend erwähnte, auch um einander einfach mal Danke zu sagen, für ein ganzes Jahr Inspiration und Lesefutter. Diese schöne Tradition möchte ich wieder beleben, den dafür brauchts keine Blog-Awards, sein Sie doch einfach Ihre eigene Jury! Hier kommt meine, ganz persönliche Foodblogger-Lieblingsliste und wenn Sie mögen, nehmen Sie sich doch einfach die Fragen mit ins eigene Blog (Hashtag: #foodbloglob2013), sicherlich bin nicht nur ich neugierig, was im ausklingenden Jahr Ihre Foodblog-Highlights waren.

1. Bestes Foodblog 2013

Da kanns unmöglich nur eines geben! Meine Lieblingsfoodblogs in 2013 waren:

Ladys:
gourmetguerilla.de (bunt, fröhlich, lecker)
cucinapiccina.de (tolle Bilder, tolle Rezepte)
zuckerzimtundliebe.wordpress.com (ich kuck Fotos, die Liebste bäckt alles nach)

Gentlemen:
allemanfang.tumblr.com (weltläufig, interdisziplinär, immer interessant)
chefhansen.de (Hansen kocht mit Bauch, Herz und Kopf)
highfoodality.com (tolle Rezept, tolle Fotos)

2. Beste Food-Fotografie

Ich konnte mich nicht entscheiden. Darum zwei Blogs in dieser Rubrik. Beide Damen sind übrigens Profi-Fotografinnen. Aber es ist ja nie ganz falsch sich auch als Laie am Profi zu orientieren.

aicuisine.com (wunderschön!)
photisserie.blogspot.de (wunderschön!)

3. Beste Foodblog-Reportage

Für mich die Königsdisziplin der Foodbloggerei, drei Blicke in die weite Welt der Kulinarik haben mir besonders gefallen:

Zu Besuch bei den Supermarkt-Tomaten von wurstsack.blogspot.de
Am Sonntag sind Köpfe gerollt von anonymekoeche.net
Kartoffelernte auf Noirmoutier von theresa.lu

4. Bestes Newcomer-Blog

my cooking love affair.de gibt es bereits seit 2012, ich habe das Blog aber erst in diesem Jahr entdeckt (sorry!). Ambitionierte Fotografie und tolle (überwiegend herzhafte) Rezepte in unfassbarer Schlagzahl. Was mich aber besonders begeistert: Kerstin wagt mutig die in Foodbloggerkreisen noch eher seltene Kombination aus Food & Wein und stellt hin und wieder die passenden Weine zu ihren Rezeptideen vor. Das würde ich mir auch an anderer Stelle wünschen, denn: Wein zu verkosten, zu beurteilen und zu empfehlen, das sollten wir nicht ausschließlich den Fachleuten überlassen. Werden wir doch alle Weinenthusiast!

5. Bestes Foodblog-Kochevent online

Ein Jahr lang kochten (und kochen) FoodbloggerInnen für Steffen Sinzingers Blog-Event “in 4 Gängen” ihre Variationen zu je einem Produkt. Die großartigen Fotos, die Präsentation und die Rezeptideen sind allesamt herausragend, Arbeiten die deutlich in den Profi-Bereich lappen. Ich ziehe meinen Hut vor den TeilnehmerInnen, grandios:

steffensinzinger.de/blog/in-4-gaengen

6. Bestes Foodblog-Buch

Immer mehr FoodbloggerInnen bringen Koch- und Backbücher heraus, in diesem Jahr begeisterte mich am meisten das Buch über Foodblogger von Ariane Bille:

www.kulinarische-momentaufnahmen.de/kulinarische-momentaufnahmen-das-buch

Meine Besprechung des Buches findet sich hier:nutriculinary.com/was-sind-foodblogs-einblicke-und-antworten-gibt-jetzt-ein-neues-buch-von-ariane-bille/

7. Beste Foodblogger-Aktion

All together now! FoodbloggerInnen organisieren gemeinsame eine Blogroll für deutschsprachige Food- und Genussblogs: Köstlich & Konsorten geht online.

8. Beste Foodblog PR

- Der Winzerverband Bordeaux und segmenta PR aus Hamburg setzten erstmals auf Exlusivität: statt Gruppenabfertigung im Großbus gab es eine Bordeaux-Intensiv-Reise für Genußblogger, Kollege Paul Fritze und ich durften hin. Unvergesslich und Erhellend!

- Mit Ihrem Sous Vide-Event begeistern AEG alle teilnehmenden FoodbloggerInnen, exemplarisch der Link zum Beitrag von Juliane (Schöner Tag noch Blog!), mit weiterführenden Links am Ende des Beitrages.

- NEFF punktet mit Christina Richon und einem Sonntagsmenü, exemplarisch der Link zum Beitrag von Claudia (Dinner um Acht)

8. Extralob

Ich werde mich an den Namen des Blogs nie gewöhnen, Kollege Patrik Stäbler (Autor des Buches “Speisende soll man nicht aufhalten“) vertreibt aber über schmausepost.de einen formidablen, interdisziplinären Newsletter, der einmal in der Woche Lesenswertes aus kulinarischen Blogs und klassischen Medien bündelt. Abo empfiehlt sich!

10. Persönliches Foodblog-Highlight

Ganz sicher die Zusammenarbeit mit der geschätzten Kollegin Katharina Seiser (esskultur.at) am Kochbuch Deutschland vegetarisch: Katharinas ganz eigene Sorgfalt und Akribie, ihr Blick auf jedes Detail und das Ganze, gepaart mit der gemeinsamen Leidenschaft für gutes Essen, haben aus “Deutschland Vegetarisch” ein Buch gemacht – dass Ihnen und Euch sehr zu gefallen scheint! In ungezählten Foodblogs erschienen und erscheinen nachgekochte und alltagsgeprüfte Rezepte, komplexe Buchbesprechungen und Rezensionen – dafür mein herzlicher Dank, danke für das Vertrauen, für Eure Zeit, fürs Weitersagen und Empfehlen!

Ich freue mich schon aufs neue Jahr, mit Ihnen, mit Euch – wir sehen, lesen und lernen voneinander in der virtuellen Großküche unserer Blogs.

Comments

Facebook comments:

12 Responses to “Foodbloglob 2013”

  1. uwe@highfoodality
    Dezember 30th, 2013 @ 15:12

    Lieber Stevan, danke für die lobende Erwähnung – das freut mich sehr und motiviert mich natürlich für das nächste Jahr :) Einen guten Rutsch – und es wäre schön, wenn wir vielleicht 2014 mal Zeit für ein paar Gespräche fänden…

  2. Anja von glückSEEligkeit
    Dezember 30th, 2013 @ 15:28

    Herzlichen Glückwunsch euch allen. Wirklich tolle Blogs die du dir ausgesucht hast lieber Stevan

  3. Claudia von Dinnerumacht
    Dezember 30th, 2013 @ 16:19

    Lieber Stevan,
    was für ein schöner Rückblick und wie ich mich freue, mich darin zu finden.
    Ich hoffe, wir werden auch nächstes Jahr wieder auf der Buchmesse zusammen ein Bier trinken.
    Hab einen tollen Rutsch ins neuen Jahr!
    Claudia

  4. Isa
    Dezember 30th, 2013 @ 18:19
  5. Foodbloglob 2013 | Dinner um Acht
    Dezember 30th, 2013 @ 19:51

    […] Paul hat auf seinem Blog „Nutriculinary“ den Anfang gemacht – ein Rückblick, was ihn in diesem Jahr besonders in der Bloggerwelt bewegte, […]

  6. Patrik
    Dezember 30th, 2013 @ 21:13

    … und ich habe mich schon gewundert, wer oder was den Schwung von Neu-Abonnenten gepiekst hat, der sich heute für die Schmausepost angemeldet hat. Danke für die Empfehlung und alles Gute für 2014!

  7. Claus
    Dezember 30th, 2013 @ 22:35

    Schöner Überblick! Kann ich unterschreiben

  8. Claudio
    Dezember 30th, 2013 @ 23:08

    Ich bin mal so frei, lieber Stevan: Das grösste Lob gebührt dir! Danke für so viel selbstlose, enthusiasmierte und kluge Rezensionen, Empfehlungen und höchst appetitanregende Lesehappen. (Hast gut Öl ins Feuer geworfen, nehme mir das mit den Reportagen gerne zu Herzen, danke auch dafür). Dir und deiner Liebsten die allerbesten Wünsche für einen sanften Übergang in ein bombastisch gutes 2014!

  9. Steffen
    Dezember 31st, 2013 @ 01:51

    Vielen lieben Dank für die Lorbeeren. Die sind in unserem Team super aufgehoben, wir stehen nämlich ganz siedend heiß auf Lob. ;-)

    Einen guten Rutsch wünsche ich Dir!

  10. Kathreinerle
    Januar 4th, 2014 @ 13:09

    Oh wie schön, da freue ich mich ganz besonders Stevan!

  11. Alena (Bordeaux Wein / segmenta pr)
    Januar 7th, 2014 @ 17:31

    Stevan, du Charmeur! Vielen Dank für die Blumen. Lass uns an unserer Idee festhalten ;), auf ein spannendes & genussreiches Jahr 2014!

  12. Kulinarische Blogrundschau 2/2014: Foodblogs, Reisen, Vegan, Pizza Art
    Januar 28th, 2014 @ 11:36

    […] 1. NutriCulinary: FOODBLOGLOB 2013 Stevan Paul stellte, noch in 2013, sein persönliches “best of” deutschsprachiger Foodblogs 2013 vor. Er teilt “Besten” ein in Kategorien. So beschreibt er seine Highlights bezüglich “beste Foodblog-Reportage”, “beste Food-Blog Fotografie”, “beste Foodblog PR” oder auch “beste Food-Blog Reportage”. Aber lest selbst: FoodBlogLob 2013. […]

Leave a Reply





  • Nutriculinary bei:

  • Kategorien

  • Sternekocher rund 150 px
    Köstlich & Konsorten