Was machen die da? Hausbesuch bei einem Food-Foto-Termin

Posted on | Mai 27, 2014 | 1 Comment

DSC_0307_DxOFP

Was machen die da? – fragen sich, immer öfter die Blogger Isabel Bogdan und Maximilian Buddenbohm, gemeinsam füllen sie das gleichnahmige Blog mit hochinteressanten Einblicken in die Berufswelten anderer Leute, fragen und fotografieren. Zum Beispiel eine medizinische Fußpflegerin, eine Fernsemoderatorin, einen Kulturjournalisten oder den Social Media Beauftragten der Hamburger Staatsbibliothek.

Und neulich haben die beiden den Fotografen Andrea Thode und mich während der Produktion der Schnellen Teller für die aktuelle Ausgabe des Effilee-Magazins besucht und uns gefragt, was wir da so machen.

DSC_0008_DxOFP_DxOFP

Und wir haben Rede und Antwort gestanden: wie funktioniert eigentlich Foodfotografie, wer ist Claudia und wo ist bei uns eigentlich vorne? Schummeln wir eigentlich viel bei der Arbeit, mit Haarspray, Lack und so? Und kann man eigentlich von Kochbüchern leben?

Mein Dank an Isa und Maximilian, für den Besuch, die Zeit, die Sorgfalt bei der Aufbereitung und die schönen Fotos! Ihnen und Euch viel Spaß beim Einblick in meinen Berufsalltag als Foodstylist und Kochbuchautor:

wasmachendieda.de/2014-05-27/stevan-paul-und-andrea-thode-foodstyling-und-fotografie/

Comments

Facebook comments:

One Response to “Was machen die da? Hausbesuch bei einem Food-Foto-Termin”

  1. Ingo O.
    Mai 28th, 2014 @ 10:39

    Sehr schöner Artikel mit tollen Fotos. Ein guter Einblick in die Entstehung der “Schnellen Teller”.

    Und wenn ich mich nicht verlesen habe, kann man sich schon auf ein neues Kochbuch freuen?!?

    Gruss
    Ingo

Leave a Reply





  • Nutriculinary bei:

  • Kategorien

  • Sternekocher rund 150 px
    Köstlich & Konsorten