KüchenKalender – für wo auch immer und ewig

Ich bin ja nicht so der Kalender-Typ, kopfschüttelnd sieht man mich zu Jahreswechselzeiten durch die Buchhandlungen stromern, alles vollgehängt mit Riesenkalendern zu jedem Thema menschlichen Seins, wer hängt die nur alle wo auf, frage ich mich kopfschüttelnd. Und dann gerne auch so lieblos. Grade in der Kulinarik-Ecke. Zack, zwölf großformatige Rezeptfotos oder Gemüsestilleben zusammen getackert […]

Das kulinarische Gedicht (10): Fitzgerald Kusz

„Ich habe mich für den Dialekt entschieden, weil ich in ihm Dinge sagen kann, die ich in der Hochsprache unmöglich sagen könnte. Der Dialekt ist an allem dichter dran – an den Menschen, am Alltag, am Leben.“ (Fitzerald Kusz, hier) Den Lyriker und Dramatiker Fitzgerald Kusz habe ich vor zwei Jahren auf den Münchner Literaturtagen […]

Das kulinarische Gedicht (9): Anne Seubert

Anne Seuberts Blog kestester.de kenne und schätze ich schon sehr lange, Kekse die die Welt verändern, ist der Untertitel des Blogs, ein Paradies für Krümmelmonster mit großartigen Rezepten, ansprechender Fotografie und lesenwert geschriebenen, humorgeprägten Beiträgen – kulinarisches Bloggen in Bestform. Von der lyrischen Arbeit der Kulturwissenschaftlerin erfuhr ich erst bei der Suche nach neuen DichterInnen […]

Das kulinarische Gedicht (8): Anna Breitenbach

Die Gedichte in Anna Breitenbachs Postkartenkalender “steine” haben mich begeistert. Ich mag sonst nicht die Zielgruppe für Postkartenkalender sein, aber in diesem Format kommt die Lyrik wenigstens unter die Leute – und wie Anna Breitenbach aus, oftmals nur drei, vier Worten, ganze Geschichten, Bilder und Momente von kluger Komik entstehen lässt, fand ich großartig. Ich […]

Das kulinarische Gedicht (7): Hellmuth Opitz “Die Anmacher vom Abendbrottisch””

Hellmuth Opitz kenne und schätze ich als Dichter schon eine ganze Weile, er war ein früher Gast unserer legendären Hamburger Lesereihe “Kaffee.Satz.Lesen.”, bei der große Dichter für kleines Geld lasen und im vergangenen Jahr gabs ein Wiedersehen beim forum:autoren im Rahmen des Münchner Literaturfestes. Dabei entstand auch das Interview mit Hellmuth Opitz, auf das ich […]

Das kulinarische Gedicht (6): Lothar Thiel “gruissan plage, nachösterlich”

Den Dichter Lothar Thiel lernte ich im vergangenen Jahr beim forum:autoren im Rahmen des Münchner Literaturfestes kennen. Gemeinsam mit dem Kollegen Lino Wirag betrieb ich seinerzeit das Blog zum Festival und Lothar Thiel gehörte schon im Vorfeld zu den fleissigsten Beiträgern unserer Rubrik mit Neuer deutschsprachige Lyrik. Als uns Lothar Thiel dann am Eröffnungsabend des […]

Das kulinarische Gedicht (5): Hartmut Pospiech “Marzipankartoffeln”

Der Schriftsteller und Literaturveranstalter Hartmut Pospiech gehört zu jenen Menschen, die mich nachhaltig für Literatur begeistert haben, als Mitveranstalter und Moderator der Hamburger Live-Literatur-Formate “Machtclub” und “Hamburg Slamburg” holte und holt er ungezählte, inspirierende Schriftsteller, Autoren und Dichter in die Stadt, bot vielen jungen Talenten sehr früh eine Bühne um eigene Texte auszuprobieren. Hartmut Pospiech […]

Das kulinarische Gedicht (4): Matthias Politycki “Zwischen den Heuhaufen der Moderne – Buridans Abzählreim für ratlose Billigesser”

Die noch junge Rubrik Das kulinarische Gedicht startet ins neue Jahr mit Lyrik von Matthias Politycki, er gilt als “eminenter Humorist” (Die Zeit), als “Profi der Erzählliteratur” (Deutschlandfunk) und “größter lebender Sprachkulinariker unter den deutschen Dichtern” (Die Welt). Zwischen den Heuhaufen der Moderne Buridans Abzählreim für ratlose Billigesser Tschatschlück, Dönner, Fladdnbrottn, Brattgewurstl, weisz und rottn, […]

Das kulinarische Gedicht (3): Fritz Eckenga “Held Wirsing”

Vergangenen Monat wurde Fritz Eckenga der Literaturpreis Ruhr 2011 für sein literarisch-satirisches Gesamtwerk verliehen. Herzlichen Glückwunsch! In der dritten Folge von Das kulinarische Gedicht erzählt der Dortmunder Kabarettist und Autor von einem heldenhaften Wirsing – ein Gedicht aus seinem Band Jahreshauptversammlung meiner ICH-AG-Rettungsreime. Dieser und drei weiter Gedichtbände Eckengas sind im Antje Kunstmann Verlag erschienen. […]

Das kulinarische Gedicht (2): Fitzgerald Kusz “vegetarisches massaker”

Diese Woche verbrachte ich auf Montage im Fränkischen und es freut mich sehr, dass ich für die zweite Folge der neuen Lyrik-Reihe “Das kulinarische Gedicht”, DEN fränkischen Dichter gewinnen konnte: Fitzgerald Kusz! Fitzgerald Kusz bedient sich in seiner Arbeit ganz bewusst der Mundart, Dialekt ist bei ihm immer auch Stilmittel und Sprachschöpfung. Auf fabMUC.de, unserem […]

keep looking »
  • Nutriculinary bei:

  • Kategorien

  • Sternekocher rund 150 px
    Köstlich & Konsorten