Cava, Kunst und Können – ein Abend im Trüffelschwein

Wann haben Sie eigentlich zum letzten Mal einen Cava genossen? Allzu lang dürfte das statistisch gesehen nicht her sein, denn die nach traditioneller Flaschengärung produzierten spanischen Schaumweine aus dem katalanischen Penedès führen das weltweite Export-Ranking für Schaumweine an, Deutschland ist wichtigster Exportmarkt und selbst die Franzosen greifen immer öfter zum Cava, wenn es das Leben […]

Amsterdam (3): Frühstück, Chinatown und Wurst und Wein

Wenn ich reise, überlege ich mir oft schon im Vorfeld, ob es am Ziel vielleicht ein interessantes Restaurant gibt, dass ich eventuelle für die SZ besprechen könnte, das ist spannend, weil ich dann oft genug auch nicht mehr über das Restaurant weiß, als die Infos aus Internet und Magazinen hergeben, das ist daheim anders. Beim […]

Amsterdam (2): Der Sternekoch der seine Sterne zurück gab und Tim Mälzer drei Hot Dogs servierte

Vor drei Jahren hatte Ron Blaauw, die Faxen dicke: „Meine beiden Michelin-Sterne gebe ich zurück. Ich will sie nicht mehr. Ich will meine Freiheit wieder. Ich will wieder kochen, ohne auf all die Details der Etikette, die Michelin vorschreibt, achten zu müssen.“, erklärte er damals gegenüber der Stuttgarter Zeitung und began mit der Neuaufstellung seines […]

Amsterdam (1): Die Stadt der kleinen Teller – De Hallen, Foodhallen, Happyhappyjoyjoy

Gute, es gab in meinem Leben schon wohlmeinende Menschen, die mir mehrfach einen Besuch der Stadt Amsterdam ans Herz legten. Ich sollte besser zuhören. Denn insbesondere für kulinarische Reisende ist Amsterdam eine schlaraffische Stadt des lässigen Genusses und ich durfte während eines verlängerten Wochenendes lernen, dass Amsterdam in Innovation und Kreativität anderen europäischen Food-Hauptstädten wie […]

Sosein – die Restauranteröffnung des Jahres

(Collage: SZ) Meinem lieben Freund Florian Bailey verdanke ich diese Entdeckung, er machte mich neulich aufmerksam auf das neue Restaurant Namens Sosein, in Heroldsberg bei Nürnberg. Ich erlebte dort einen der spannensten und genußreichsten Abende des ausgehenden Jahres über den ich jetzt in der Wochenendausgabe der Süddeutschen Zeitung berichte. Der Beitrag ist dankenwerter Weise schon […]

Regensburg: Besuch bei Anton Schmaus, Restaurant Storstad

Mit einem Glas Perlwein auf der Dachterrasse des Restaurant Stortstad ((schwedisch für Großstadt) über das historische Regensburg zu blicken, gehört zu jenen Dingen im Leben, von denen ich nicht wusste, dass ich das unbedingt mal machen wollte. So schön gestaltet sich der Auftakt zum Menü-Mittag bei Küchenchef Anton Schmaus, dass ich glatt vergesse eine Foto […]

Innereien, Wein und Bier und einmal um die Welt – ein grandioser Menü-Abend im Trific

Dass die gute Idee des Nose to tail – Essens, also die kulinarische Erkenntnis, dass ein Tier nicht nur aus Filet und Steak besteht, zwar viel gepriesen, aber wohl noch nicht gänzlich in der Mitte der Gesellschaft angekommen zu sein scheint, illustrierten gestern zwei handvoll Interessierte beim traditionellen Innereienabend im Restaurant Trific. Sie wurden belohnt […]

Ist offen! – Hamburg hat endlich eine Ramen – Nudel-Bar

Tumultartige Zustände im Empfangsraum des kleinen Souterrain-Restaurants, immer mehr Menschen drängen hinein in die Ramen Bar Zipang, es ist der zweite Tag nach der Eröffnung und alle wollen Ramen: die dampfende, würzige Nudelsuppen mit den unterschiedlichsten Beilagen sind ursprünglich chinesischer Tradition, heute gehören sie in Japan zum Alltag (mehr zur Ramen Geschichte hier). Momentan erfreuen […]

Tokio (5): noma in Japan – Besuch bei René Redzepi im wohl berühmtesten Pop-up Restaurant der Welt

„Hier in Japan habe ich gelernt, dass wir eigentlich nichts wissen. Wir müssen alle noch viel lernen. Und wir müssen weg von der Kreativität, uns mehr auf das Wesentliche konzentrieren.“ – der Mann der diesen Satz sagt, macht diesen Satz zur kleinen Sensation, denn es ist René Redzepi, einer der kreativsten und bekanntesten Köche der […]

Tokio (1): Der Tag, an dem ich aufhörte, außerhalb Japans Sushi zu bestellen

Ach Gottchen, süß die Japaner, denke ich noch, als ich den Tokioter Tsukiji-Fischmarkt betrete, wie fürsorglich, denke ich noch: am Eingang des größten Fischmarktes der Welt hängt ein Schild, das Touristen in englischer Sprache über die Möglichkeit informiert, hier eventuell überfahren zu werden, man möge bitte auf “Fahrzeuge“ achten. Keine drei Schritte später befinde ich […]

keep looking »
  • Nutriculinary bei:



    Instagram

  • Kategorien